Harira- Suppe

harira-serviertDie Harira ist eine marokkanische Suppe die zum Ramadan an jedem Abend serviert wird. Ebenso wird sie nach Hochzeiten am nächsten Morgen den Gästen angeboten. Diese Suppe benötige recht viele Zutaten und etwas Zeit bei der Zubereitung. Gerade in kalten Tagen ist diese Suppe sehr aufwärmend. Serviert wird die Harira mit Datteln oder hart gekochten Eiern. Die Art der Zubereitung kann zwischen den Städten variieren. Die hier vorgestellte Harira ist typisch für Casablanca.

Zutaten: harira-zutaten

  • 200g Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 500g Tomaten
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • etwas Mehl zum Verdicken
  • 50g Koriander und Petersilie
  • 100g Selleriestangen
  • 1 Tasse Linsen
  • 100g vorbereitete Kichererbsen
  • je 1TL Pfeffer, Ingwer, Paprika und Curcuma
  • 1EL Salz
  • 2L Wasser

Zubereitung:

Den Sellerie, die Zwiebeln und Koriander/Petersilie klein schneiden. Die Tomaten ohne Haut am Besten in einem Mixgerät zerkleinern. Sind die Kichererbsen noch nicht vorbereitet (hart, roh), müssen diese für 12h in warmen Wasser eingelegt werden. Danach die Schalen entfernen. In einem großen Topf etwas Öl und dann Koriander/Petersilie, den Sellerie, die Zwiebeln, Linsen, Tomaten, alle Gewürze und das Wasser hinzugeben und Alles für 45min kochen lassen. Anschließend wird das Tomatenmark, die Kichererbsen und in Wasser gelöstes, nicht geklumptes Mehl zum Verdicken hinzugegeben und gut umgerührt. Jetzt kann das Hackfleich zu kleinen Bällchen geformt und mit in den Topf gegeben werden. Die Harira dann weitere 15min kochen lassen, bis das Fleisch durch ist. Die marokkanische Harira wird in einer Terrine heiß serviert und gesellt sich gern zu Datteln, Ei und Brot.

Bon Appetit! 😉

Ein Gedanke zu „Harira- Suppe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.