Hühnerpastete

huhnpastete_serviert2Ein sehr aufwendiges Rezept stellt die Hühnerpastete da. Es ist warscheinlich das berühmteste Gericht in Marokko und wird natürlich oft bei Hochzeiten serviert. Die Mischung aus herzhaft gewürztem Huhn mit süßer Mandelfüllung ist eine sehr schmackhafte Erfahrung. Es werden viele Gewürze und eine menge Zeit gebraucht, aber die Arbeit lohnt sich! Das Gericht ist vergleichbar mit der Fischpastete.

Zutaten:

für die Pastete:huhnpastete_zutaten_teig

  • 1 Packung Blätterteig
  • 100g zerlassene Butter
  • 1 Eigelb

für die Huhnfüllung:huhnpastete_zutaten_huhnfuellung

  • 1 Hühnerbrust
  • je 1 TL Salz, Pfeffer, Kurkuma, Knoblauch, Zimt, Ingwer
  • Butter oder Butterschmalz
  • 6 Kleine Zwiebeln
  • 4 bis 6 Eier
  • 2 EL Koriander/Petersilie
  • etwas ÖL
  • 1/2 TL Safran

für die Mandelfüllung:huhnpastete_zutaten_mandelfuellung

Dekoration:

Zubereitung:

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Die Hühnerbrust so teilen, dass sie gut in den Topf gegeben werden kann.

Zuerst etwas Öl im Topf heiss werden lassen und das Hühnerfleisch zugeben. Dann die Zwiebeln, die Butter und alle Gewürze, sowie den Koriander dazugeben. Alles gut umrühren und dabei die Gewürze gut mit dem Fleisch vermischen. Wenn das Fleisch etwas angebraten ist, das Wasser hinzugeben und das Ganze bei mittlerer Temperatur zugedeckt für etwa 35min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit kann die Mandelfüllung vorbereitet werden. Dazu werden die Mandeln mit dem Öl in einer kleinen Pfanne fritiert. Geben sie die Mandeln für einige Minuten in das heisse Öl, bis sie nur leicht braun werden. Mit etwas Küchenpapier das überschüssige Öl von dem Mandeln abtupfen. Anschließend werden die Mandeln in einen Mixer gegeben und nur leicht zerkleinert, damit sie nicht zu fein sind. Es sollte noch eine Textur vorhanden sein und kein Mandelpulver! Die Mandeln werden nun mit dem Zimt, Rosenwasser und dem Puderzucker gut vermischt. Wenn es noch nicht süß genug ist, kann man mehr Puderzucker oder Zimt hinzugeben. Die Füllung ist nun fertig und kann beiseite gestellt werden.

Für den Blätterteig kann nun die Butter zerlassen werden. Etwa 50-100g sollten genügen.

Wenn das Fleisch gar ist, kann es aus dem Topf entnommen werden. In dem verbleibenden Sud werden die Eier gegeben und sofort umgerührt. Das Ganze solange kochen, bis das Wasser verdampft und das Ei gut untergerührt und gar ist. Die Fleischstücke werden in sehr kleine Stücke geschnitten und dann wieder mit in den Topf gegeben. Die Füllung nun gut vermischen und erwärmen, aber nicht anbrennen lassen!

Jetzt kann die Auflaufform mit der Butter ausgestrichen werden. Danach wird sie mit Blätterteig so ausgelegt, dass die Ecken über dem Rand nach aussen liegen. Zwischen den Blätterteigschichten immer etwas Butter streichen. Wenn der Boden fertig ist, kommt die Füllung mit dem Fleisch und dem Rührei in die Form. Anschließend wird das Ganze mit ein bis 2 Lagen Blätterteig abgedeckt und dieser jeweils gut mit Butter bestrichen. Nun wird die Mandelfüllung darauf verteilt und ebenfalls mit Blätterteig bedeckt. Die noch überstehenden Blätterteigecken des Bodens werden mit Butter bestrichen und über die Füllung geschlagen. Jetzt den Teig mit Butter bestreichen und nochmals mit einer Schicht Blätterteig abdecken. Abschließend noch einmal mit Butter bestreichen.

Jetzt wird die Form bei 180°C für etwa 30min in den Backofen gegeben, bis die obere Blätterteigschicht goldbraun wird. Dann wird die Form kurz aus dem Backofen genommen und der Blätterteig vorsichtig mit Eigelb bestrichen. Nun das Ganze für nochmal 5 Minuten in den Ofen geben.

Für die Dekoration wird die Pastete mit Puderzucker bestäubt und mit Zimt ein passendes Muster aufgetragen. Je nach Geschmack kann noch mit ein paar Mandeln dekoriert werden.

Am besten warm servieren!

huhnpastete_serviert1     Bon Appetit! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.